Sind Sie auch ein Süßer?

25. Mai 2012 | von | Kategorie: Abnehmen

Helfen Ihnen auch Schokolade und Co. über stressige Tage, Meetings oder schlechte Laune hinweg? Haben Sie danach auch immer ein schlechtes Gewissen, weil Sie eigentlich etwas „abspecken“ wollten oder doch wieder zu Süßigkeiten gegriffen haben?

Three Muffins

Eine kalorienärmere Alternative zu Eis, Kuchen oder Schokolade bietet ein süßer Diätshake. Hier gibt es dann nicht nur Süßes, sondern gleichzeitig auch noch Flüssigkeit. Wer zum Kaffee nicht auf etwas Süßes verzichten kann, der kann beispielsweise mit Keksen Schoko seinen Heißhunger stillen.

Doch warum hilft uns Schokolade Stresssituationen besser zu bewältigen?

Kakao enthält Spuren von Koffein und Theobromin, diese wirken leicht anregend und die Kohlenhydrate (in Form von Zucker) können innerhalb weniger Minuten abgebaut werden. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel und dies führt wiederrum zur Produktion der Aminosäure Tryptophan. Sie ist eine Vorstufe des anregenden Neurotransmitters Serotonin, der im Gehirn für kurze Zeit gute Laune verbreitet und uns Stress besser überstehen lässt.

Bild: Istockphoto © robynmac

Share

Ein Kommentar
Artikel kommentieren »

  1. Wobei die Menge an Schokolade, die man essen müßte, damit sich der Serotoninspiegel wirklich so weit anhebt, daß es tatsächliche Auswirkungen auf den Organismus hat, so erheblich ist, daß diese wohl nur wenige zu sich nehmen. Damit ist anzunehmen, daß wir uns mit Schokolade eher auf der psychischen Ebene etwas gutes tun – und das ist (in Maßen) ja auch vollkommen ok.

Artikel kommentieren