Büroarbeit kann auch krank machen

26. September 2012 | von | Kategorie: Abnehmen

Einer US-Studie zufolge hängt die körperliche Aktivität im Job stark mit denen in der Freizeit zusammen. Zu dem Ergebnis kam das National Institutes of Health in Bethesda (USA). Knapp 1800 Menschen wurden mehrere Tage zu den Themen Lebensstil, Arbeitsgewohnheiten und Bewegung befragt.

Mehr Bewegung für BüroarbeiterErgebnis 1: Büroarbeiter bewegen sich zu wenig

Nun das überrascht eigentlich nicht. Interessant ist der Punkt, dass sich Büroarbeiter unabhängig von der täglichen Arbeitszeit zu wenig bewegen. Im Gegensatz dazu treiben Männer, die viel körperlich arbeiten auch in der Freizeit Sport. 

Ergebnis 2: Büroarbeit ohne Sport macht dick und ist ungesund

Auch keine eigentlich neue Erkenntnis. Wer beruflich bedingt viel sitzen muss, läuft Gefahr ohne sportlichen Ausgleich langfristig unter gesundheitlichen Folgeerscheinungen wie Rückenschmerzen, Verspannungen, Konzentrationsschwierigkeiten aber auch Herz-Kreislaufproblemen zu leiden.

Ein weiterer unangenehmer Effekt ist die stetige Gewichtszunahme. Da geht es uns nicht anderes, als Ihnen. Ohne Sport landen die kleinen Ausnahmen im Laufe der Zeit einfach auf den Hüften.

Daher ist die Empfehlung möglichst viel Bewegung in den Alltag zu bringen wirklich ernst gemeint. Mit dem Rad zur Arbeit, die Treppe nehmen, beim Telefonieren stehen oder zum Kollegen laufen sind bereits wirkungsvoll. Vielleicht sind auch einige Sporttrends dabei, die Ihnen Spaß machen? Probieren Sie es einfach!

 Bild: istockphoto@ endopack

Share

Artikel kommentieren